Volljurist*innen (m/w/d)

Wir sind das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und wir sind überzeugt, dass uns eine vielfältige und inklusive Belegschaft bereichert und stärkt. Kommen Sie zu uns ins Team! Für unsere Standorte in Berlin und Bonn suchen wir regelmäßig:

Volljuristinnen und Volljuristen (männlich/weiblich/divers).

Dies ist eine Dauerausschreibung und Einstellungen erfolgen laufend.

Bewerbung starten - Öffnet sich in einem neuen Fenster

Diese Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • Volljuristin oder Volljurist mit Abschluss eines juristischen Staatsexamens mindestens mit der Note "vollbefriedigend" und des anderen mindestens mit der Note "befriedigend" oder zwei befriedigende Staatsexamina mit insgesamt mindestens 16 Punkten und
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache (mind. B2 GER).

Über folgende Kompetenzen würden wir uns ebenfalls freuen:

  • Sie blicken über den Tellerrand und können politische und ökonomische Zusammenhänge in Ihre Argumentation einbringen.
  • Sie haben Kenntnisse des Arbeits- und/oder Sozialrechts.
  • Sie interessieren sich für europäische und internationale Zusammenhänge und können dies durch entsprechende Erfahrungen (z.B. im Rahmen einer beruflichen Tätigkeit oder eines Studienschwerpunktes) belegen.
  • Sie verfügen über ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und können sich klar und präzise in Wort und Schrift ausdrücken.
  • Sie verfügen über interkulturelle Kompetenz, die Sie angesichts einer heterogener werdenden Gesellschaft gewinnbringend in die Gestaltung der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik einbringen möchten.
  • Sie können sich auf Veränderungen einlassen und auch bei komplexeren Situationen priorisieren.
  • Im Team sind Sie aufgeschlossen und kooperativ.
  • Sie zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein aus und bewahren auch bei hoher Arbeitsbelastung einen kühlen Kopf.
  • Sie engagieren sich sozial und gesellschaftlich.
  • Sie haben Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache (mind. B1 GER). Mehrsprachigkeit ist für uns ein Plus!

Freuen Sie sich auf engagierte Kolleg*innen und interessante Aufgaben, insbesondere:

Freuen Sie sich auf engagierte Kolleg*innen und interessante Aufgaben, insbesondere:

  • Mitwirkung an Gesetzgebungsverfahren
  • Entwicklung und Steuerung von Projekten
  • Vorbereitung von Terminen für die Hausleitung
  • Vertretung des BMAS bei internationalen Organisationen und im Ressortkreis
  • Abstimmungen mit Ländern, Sozialpartnern und Verbänden zu arbeits- und sozialrechtlichen Vorhaben und deren Umsetzung

Unser Angebot an Sie:

Als sicherer und verlässlicher Arbeitgeber bieten wir Ihnen:

  • Ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis zu Beginn bis zur Entgeltgruppe E 14 TVöD oder die Fortführung des bisherigen Beamtenverhältnisses im Rahmen einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung bis zur Besoldungsgruppe A 14 BBesO zzgl. einer „Ministerialzulage" in Höhe von bis zu 330,00 Euro. 
  • Die Möglichkeit einer späteren Beförderung/Höhergruppierung als Referentin/Referent bis E 15 TVöD/A 15 BBesO.
Aufgabenvielfalt

Vielfältige Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten - auch im internationalen Bereich und in Projektgruppen oder agilen Teams.

Flexible Arbeitsbedingungen

Orts- und zeitflexibles Arbeiten, individuelle Teilzeitvereinbarungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Vereinbarkeit

Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch Zeit- und ortsflexibles Arbeiten, Familienservice, eigene Kita und Kooperationen mit Kitas.

Verbeamtung

Auf Wunsch und bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen, die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe nach einem halben Jahr.

Weiterbildungskultur

Eine Weiterbildungskultur nach Ihren persönlichen Bedarfen.

Ermäßigtes Monatsticket

Ein ermäßigtes Monatsticket für den öffentlichen Personennahverkehr (Jobticket oder Deutschlandjobticket).

Netzwerke

Nachwuchskräftenetzwerk, Frauennetzwerk, LGBTIQ*-Netzwerk, Netzwerk Ost, Interministerieller Netzwerkkreis, Netzwerk mittlerer und einfacher Dienst.

Gesundheitsangebote

Sportkurse und Fitnessraum, gemeinsame Bewegungspausen, Entspannungsangebote, Gesundheits- und Sozialberatung und eine Job & Fit zertifizierte Kantine.

Weitere Informationen

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sind daher insbesondere an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Eine Behinderung sollte Sie nicht abhalten, sich bei uns zu bewerben und uns Ihre Kompetenzen aufzuzeigen. Als Ministerium sind wir auch zuständig für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und fördern aktiv die Umsetzung der Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention. Nach Maßgabe des SGB IX und des Behindertengleichstellungsgesetzes begrüßen wir daher ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung.

Wir freuen uns sehr über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Bitte beachten Sie:

Bewerben Sie sich bitte ausschließlich online!

Eine Bewerbung ist zur Sicherstellung des Datenschutzes nur nach Erstellung eines persönlichen Accounts möglich! Postalische oder per E-Mail eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt und unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt werden.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung!